Fr., 29. Nov. 2019

Heute wird zum ersten Mal das Fitness-Studio getestet. Es hat zwar nur eine Ebene, doch um kurz vor 6 Uhr ist auch da noch überschaubar was los. Und so kann ich in Ruhe mein Programm durchgehen und bin nach 2h voller Endorphine. Vielleicht ist es auch die Vorfreude auf mein selbstgemachtes Müsli mit frischen Früchten? Doch heute wird das Intervall-Fasten wieder aufgenommen. Daher wird es vor 10 Uhr nix geben.

Auch kein Problem. Bis ich wieder im Hostel bin und meine Klamotten verräumt, frischen Joghurt besorgt und meine Flohsamen 30 min gezogen sind :-)), ist es auch bald schon 10 Uhr. Ein löslichen Kaffee dazu und die Welt ist in Ordnung.

Der nächste Programmpunkt lautet: Spanisch lernen. So ist es dann auch schon bald Mittag und ich mache mich auf, noch ein paar offene Punkte abzuarbeiten. Dann finde ich in meiner Overlander-App ein Restaurant (Chincheria Demente), welches sehr interessant klingt. Da es eh gerade beginnt zu regnen, trete ich ein und esse ne Kleinigkeit. Draussen gehen Sturzbäche runter… Ich entscheide, hier am kommenden Abend nochmals herzukommen und die Rindspezialitäten zu testen.

Der Nachmittag und Abend verläuft ruhig und prophylaktisch nehme ich bei der Happy-Hour 2x2 Gin Tonic, um wenigstens diese Nacht eine höhere Bettschwere zu haben. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Nacht John Boy.